Fotowalks mit der Fotogruppe

Seit einiger Zeit ist mir (wieder) die Aufgabe zugefallen, die deutsche Pekinger Fotogruppe zu leiten. Einmal im Monat machen wir tagsüber einen Ausflug und erkunden Peking mit der Kamera. Mal bekannte Sehenswürdigkeiten, mal die Nachbarschaft gleich um die Ecke. Manchmal befassen wir uns mit einer fotografischen Technik wie dem Panning zum Beispiel. Wir sind kein Kurs, kein Workshop, aber wir helfen und inspirieren uns gegenseitig. Unregelmässig treffen wir uns auch abends, denn auch oder gerade im Dunkel gibt es unendlich viele tolle Motive hier in Peking.

Ich arbeite ehrenamtlich, d.h. es werden keine Teilnahmegebühren fällig, nur die tatsächlich entstehenden Kosten für Eintritte oder gecharterten Bus (falls es mal wieder raus aus der Stadt geht).

Die Fotowalks werden hier auf der Webseite, auf der Facebookseite und im Newsletter der Patengruppe angekündigt – und in unserer WeChat-Gruppe. Diese ist auch deshalb wichtig, falls Wetter und Smog uns mal zu Planänderungen zwingen. Und wir nutzen die Gruppe für Informationen über Ausstellungen und Veranstaltungen, Workshops und Kurse und spontane Foto-Verabredungen.

Interesse geweckt?

Anmeldungen zu Fotowalks bitte per Mail an info@pekingfotos.de. Für die WeChat-Gruppe bitte mich mit der WeChat-ID „drusillala“ adden, dann kann ich zur Gruppe hinzufügen.

Fotowalks

Olympiagelände, abends - Mit der bunten Beleuchtung ist das Olympiagelände, vor allem Bird’s Nest und Watercube, abends ein echter Hingucker. Neben den ikonischen Bauwerken ist es hier immer wieder auch spannend, die Besucher – Einheimische und Touristen – (…) Weiterlesen
Herbst in Badachu - Der Herbst in Pekings Westbergen ist immer ein Fest für die Sinne, ein Farbrausch. In diesem Herbst ist unser Ziel „Badachu“ = „Acht tolle Aussichten“. Schöne Aussichten für Fotografen gibt es sicher mehr als acht, (…) Weiterlesen
Abends am See - Rund um den Shichahai ist abends viel los: Bars mit Livemusik, fliegende Händler, „Dancing Ayis“ – und trotzdem finden sich auch ruhige, idyllische Ansichten. Pekings buntes Leben vor der malerischen und teils ebenso bunt illuminierten (…) Weiterlesen
Der Dongyue-Tempel - Der Dongyue-Tempel ist einer der größten daoistischen Tempel Nordchinas. Eine seine Besonderheiten sind die 76 Nischen mit Darstellungen niederer Gottheiten des Daoismus. Die bunt bemalten Figuren und Szenen sind wirklich bemerkenswert – teils ist man (…) Weiterlesen
Mit der Fotogruppe ins NCPA - Heute war ich mit der Fotogruppe im NCPA (National Centre for the Performing Arts). Immer wieder kann man hier Neues entdecken, immer wieder flasht mich das Gebäude.
NCPA – National Centre for the Performing Arts - Das NCPA ist Tag und Nacht ein Hingucker. Diesmal werden wir tagsüber dort hingehen und das bemerkenswerte Gebäude erst von außen einfangen. Danach werden wir uns innen umsehen. Der Zugang zum Gebäude selbst verläuft unter (…) Weiterlesen
Breite Straßen, schmale Hutongs - An der großen Kreuzung Andingmen East Street/Yonghegong Street kann man den Pekinger Verkehr in all seiner Vielfalt fotographisch gut einfangen. Auch fürs Panning (Mitziehen, bei Bedarf gibt es erklärenden Input) werden sich hier zahlreiche Motive (…) Weiterlesen
Lichter und Leben am Shichahai - Wenn es dunkel wird in Peking und überall die Lichter angehen, ist es an den Pekinger Seen besonders schön – auch im kalten, grauen November. Wir starten am Qianhai (dem vorderen See direkt in Metronähe) (…) Weiterlesen
Das Vogelnest Olympiagelände - Hier warten nicht nur der Watercube und das Bird’s Nest darauf, von uns mit der Kamera eingefangen zu werden, sondern wir können von einer Brücke aus auch die Autos unten auf dem 4. Ring fotografieren (…) Weiterlesen